.
Schadenserfassung an Naturstein                                                Beratung bei der Instandsetzung

Stufe 3: Detaillierte Schadenserfassung

Methode: Detaillierte Inaugenscheinnahme und Prüfung der Natursteine auf Schäden, vorzugsweise von einem Gerüst aus, evtl. auch von einer Hubarbeitsbühne. Detaillierte Kartierung auf steingerechten Fassadenplänen. Abstimmung und Festsetzung der Instandsetzungsmaßnahmen. In einem Bericht mit ausführlichem, bebildertem Schadensglossar sind die Schäden beschrieben, die Ursachen benannt und es werden die Maßnahmen zur Instandsetzung mit allen Baubeteiligten abgestimmt. Ein Leistungsverzeichnis für die Natursteinkonservierungs- und die handwerklichen Natursteinarbeiten wird erstellt.

Der Auftragnehmer erhält eine lagegenaue Kartierung der Schäden mit einer Klassifizierung nach Schadensart und Schadenintensität und einen Plan der vorgesehenen Maßnahmen zur Instandsetzung.

Eingesetzte Geräte und Verfahren: Gerüst / Hubarbeitsbühne, Sichtprüfung im Nahbereich, haptische Prüfung / Resonanzverfahren.

Benötigte Grundlagen: Steingerechte Ansichtspläne der Fassaden (bauseits oder von unserem Büro erstellt).